1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Wolfgang Riedelbauch - Lauf a.d. Pegnitz (Mittelfranken)

Auszeichnung

Laudatio

"Es ist schwierig, eine Laudatio auf Wolfgang Riedelbauch anzustimmen, weil der Grundton schwer festzustellen ist.

Da ist der Leiter des Hans-Sachs-Chors, der Initiator des Festivals »Musica franconia «, der Liedbegleiter, Kammermusiker und der Manager, der das »Dehnberger Hof Theater« in einem fünfzehn Häuser zählenden Dorf bei Lauf zu einem Begriff über die Region hinaus gemacht hat. Und er wäre als in Würzburg geborener Franke kein Gewürfelter, wenn er es nicht verstünde, diese Vielfalt zusammenzuwürfeln, damit sich daraus auch ein Sinn ergibt.

Er hat in die Kultur hineingeschnuppert und mit untrüglichem Instinkt stets die richtige Witterung aufgenommen. Ein Würfel hat Ecken und Kanten. Wolfgang Riedelbauch hat sie auch. Er dreht sich nicht im Kreis, ist all die Jahre wendig geblieben, hat Trends erspürt, alte und neue Musik gemacht, ausgegraben und wieder entdeckt. Er überrascht uns immer wieder, egal ob es sich um fränkische Meister, moderne Komponisten oder jüdische Lieder handelt.

Wenn der Shakespearesche Narr, der ja stets der Kluge ist, von seinem Witz spricht, meint er auch die Fähigkeit zum Extempore, Erfindungsgeist und Einfallsreichtum. Wolfgang Riedelbauch hat Witz in allen drei Varianten. Wer ihn als vor sich hinbrabbelnden Pianisten in der Erfolgsnummer von »Eliza’s Pocket Paradise«, einem Dauerbrenner der Pocket Opera, erlebt hat, amüsierte sich köstlich über die purzelnden Pointen.

Einfallsreich ist er, wenn er Partituren umsetzt und aus ihnen musikalische Funken schlägt. Um seine Vorstellungen zu verwirklichen, hat er 1989 das Fränkische Kammerorchester gegründet und mit dieser Formation hochkarätiger Musiker den Grundstein für das von ihm kreierte Festival Alter Musik gelegt.

Gibt es eine Künstlernatur ohne Widersprüchlichkeit? Ich glaube nicht. Wolfgang Riedelbauch lässt auch in seiner Brust zwei, wahrscheinlich sogar noch mehr Seelen wohnen. Was sich das Jahr über im Dehnberger Hof Theater abspielt, Jazz, Kabarett, Pantomime oder Salonmusik, nichts geht dort über die Bühne, ohne eine Qualitätsprüfung bestanden zu haben. Auch wenn das von ihm gemanagte Theater vom fränkischen Ambiente oder der Mundart lebt, provinziell gerät ihm nichts. Eine Vielfalt tummelt sich dort, an deren Fäden er wie ein Puppenspieler zieht.

Und was wäre seit Jahren ein Advent in Dehnberg ohne Ludwig Thoma’s »Heilige Nacht«? Wolfgang Riedelbauch liest und liest seit Jahren und bringt das Kunststück fertig, an jedem Nachmittag oder Abend immer wieder spontan zu wirken. Keine Routine macht sich breit, gelegentlich setzt er andere Akzente, man sieht Maria und Joseph plastisch vor sich, wenn seine Stimme bald tief grollt, bald im Diskant parodiert. Der Franke wird hier zum wohltemperierten Oberbayern, denn der Gewürfelte findet sich auch im feindlichen Ausland zurecht.

Die drei »W« sind also bei diesem Tausendsassa besonders ausgeprägt. Wolfgang Riedelbauch ist ein echter »Gewürfelter« und damit ein idealer Preisträger. "

HEINRICH VON MOSCH
Regierungspräsident von Mittelfranken