1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Hans Mehl - Nürnberg (Mittelfranken)

Auszeichnung

Laudatio

"Hans Mehl hat über Jahrzehnte hinweg als Mundartdichter, als Volksmusikant und im Chorgesang Ausgezeichnetes geleistet.

Der 1914 in Nürnberg geborene Hans Mehl war im Zivildienst bis zu seiner Ruhestandsversetzung im Jahr 1978 als Amtsrat im Verwaltungsdienst der Sozialversicherung tätig.

Seit vielen Jahren veröffentlicht er Gedichte in Nürnberger Mundart. Große Erfolge hat Hans Mehl unter anderem mit der Herausgabe von verschiedenen Mundartbüchlein verzeichnet. »Des derf mer doch nu sogn« beispielsweise ist bereits in der 8. Auflage erschienen. Starken Anklang haben auch andere Werke wie etwa »Gäih zou, bleib dou«, »Su genga die Geng« oder »Fränkische Weihnacht« gefunden. Mit eigenen Gedichten ist Hans Mehl häufig in den Sendereihen des Bayerischen Rundfunks »Am Abend in der Stubn«, »Bayerisches Herz« oder »Wort in der Volksmusik« vertreten. Als Mundartsprecher hat er bei Volksmusikveranstaltungen in vielen fränkischen Städten mitgewirkt.

Seit 1960 ist Hans Mehl Mitglied der bekannten »Loonharder Musikanten«, für die er zahlreiche Stücke geschrieben hat. Durch seine Mitarbeit bei den »Loonhardern« hat er sich besonders auch für die Erhaltung und Verbreitung des fränkischen Volkstanzes eingesetzt. Auch zur Gestaltung mehrerer Schallplatten hat Hans Mehl seinen Beitrag geleistet. Seine Vielseitigkeit und sein Erfindungsgeist zeichnen ihn als echten »Gewürfelten« aus, der fränkische Kultur in überzeugender Weise verbreitet. "

HEINRICH VON MOSCH
Regierungspräsident von Mittelfranken