1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Otto Knopf - Helmbrechts (Oberfranken)

Auszeichnung

Laudatio

"Mit Otto Knopf, Rektor an der Volksschule in Helmbrechts, wird ein Franke ausgezeichnet, der nicht nur in seinem Lehrerberuf, sondern auch auf der Bühne, im Rundfunk, Fernsehen, auf der Kanzel, in Büchern und auf Schallplatten sein »Gewürfeltsein« unter Beweis gestellt hat.

Am 9. April 1926 als Handwebersohn in Helmbrechts geboren, begann er nach entsprechender Schulbildung und Kriegsdienst seine Landlehrertätigkeit in Ahornberg und Oberweißenbach. Seit 1968 ist er Rektor an der Schule seiner Heimatstadt.

Zwölf Jahre Hauptschriftleiter im Frankenwaldverein, Ehrenvorsitzender desselben, Kreisrat in den Kreistagen Münchberg und Hof, 25 Jahre Tätigkeit im Kindergottesdienst, Verfasser heimatgeschichtlicher und mundartlicher Bücher und Aufsätze, Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks, Mitwirkender bei Heimatabenden, Textautor von Bildbänden, Silberne Ehrennadel der Stadt Helmbrechts.

Hinter dieser stichwortartigen Kurzbiographie verbirgt sich eine Persönlichkeit, die in ihrer Vielschichtigkeit alle Voraussetzungen des »Gewürfelten« erfüllt. Otto Knopf, der gerne in der Stunde der Dämmerung, er sagt »Zwischenlichten«, nach einer Wanderung einkehrt, lebt nach dem Motto: »Man muss das Leben immer ein wenig vorläufig betrachten.«

Sein ganzer Witz, seine Wendigkeit und sein Widerspruch aber wird in einem Satz erkennbar, den er über sein literarisches Werk einmal sagte: »Meine Geschichten sind nicht wirklich – aber sie sind wahr, und weil sie wahr sind, werden sie irgendwann auch einmal wirklich.« "

WOLFGANG WINKLER
Regierungspräsident von Oberfranken