1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Elisabetha Franz - Lohr a. Main (Unterfranken)

Auszeichnung

Laudatio

"Viele Jahre lang haben Sie sich als »Verkehrsliesl « – wie man Sie in Lohr nennt – erfolgreich um die Förderung des Fremdenverkehrs gekümmert.

Wenn Ihnen dabei die »Verwaltungshenkel « mit Vorschriften und Paragraphen im Wege standen, haben Sie schon einmal Anweisungen diskret vergessen oder den Dienstweg etwas abgekürzt. Wie der Fremdenverkehr zu fördern ist, wurde jedenfalls allein durch Sie bestimmt (der Herr Bürgermeister nickt zustimmend). Besonders lag Ihnen die Stadtverschönerung am Herzen. Viele Fachwerkfassaden der schönen Fußgängerzone in Lohr würden heute wohl etwas anders aussehen, wenn Sie nicht manchmal den Denkmalschutz in eigener Weise interpretiert hätten. Selbst wenn die Farbe schon angerührt war, haben Sie gelegentlich korrigierend eingegriffen.

Wer Ihren Verschönerungsvorschlägen leichtfertig zustimmte, wurde, ehe er sich’s versah, rasch selbst zur Kasse gebeten. Gab es dann Schwierigkeiten, musste die Verwaltung einen Ausweg finden oder Sie sind auch selbst finanziell eingesprungen.

Zu Ihrem Markenzeichen ist Ihr über 30 Jahre alter Karman Ghia geworden, der alle 5 Jahre neu geschweißt wird und Sie kreuz und quer durch Europa trägt. So verbinden sich in Ihnen Heimatliebe und Weltoffenheit.

Kaum etwas könnte Sie besser als gewürfelte Fränkin charakterisieren als Ihre Verabschiedung im Lohrer Rathaus. Da überreichten Sie dem Bürgermeister eine rote Rose mit den Worten: »Ich entbinde Sie hiermit von mir«.

Heute werden Sie in den Kreis der gewürfelten Franken eingebunden... "

Dr. FRANZ VOGT
Regierungspräsident von Unterfranken