1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Der Frankenwürfel

Nach dem Statut und den Regeln des Frankenwürfels werden seit 1985 jährlich 3 bis 5 Persönlichkeiten, in denen das Prägende des fränkischen Charakters - das Wendige, das Witzige und das Widersprüchliche - besonders deutlich zum Ausdruck kommt, von den fränkischen Regierungspräsidenten mit einem Porzellanwürfel ausgezeichnet.

Neben dem Würfel erhalten die Preisträger eine prächtig gestaltete Urkunde und seit 2005 eine Würfelminiatur als Anstecknadel (Bilder).

Die Verleihungsfeier mit dem traditionellen Gansessen findet jeweils am 11.11. abwechselnd in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken an verschiedenen Veranstaltungsorten statt.

Die Würfel mit den drei Wappen der Regierungsbezirke.